Am Sportplatz 1, 03238 Lichterfeld
01514 21 01 354

FC Lauchhammer II – Lichterfeld 0:2 (0:1)

Sieg im Topspiel – hart erarbeitete drei Punkte in Lauchhammer

An diesem Wochenende stand für unserer Männermannschaft das Topspiel beim Drittplatzierten in Lauchhammer auf dem Programm. Bei der Reserve des FC Lauchhammer wollte man unbedingt drei weitere Punkte mitnehmen, um in der Erfolgsspur zu bleiben, was auch gelingen sollte.
Der Start unseres Teams war dabei etwas holprig und so funktionierten die ersten Offensivaktionen noch nicht so wie erwünscht und der Gastgeber nutzte dies sofort mit schnellem Umschaltspiel, um sich die ersten Torchancen des Spiels zu erarbeiten. Bereits nach 5 Minuten rettete unser Keeper Florian Schadock in höchster Not im 1 gegen 1 und hielt damit die Null in dieser Saison für unser Team. Im Gegenzug machte es Nico Kloditz allerdings besser und konnte die erste blau-weiße Chance direkt zur 1:0-Führung verwerten. Vorausgegangen war ein starker Pass von Max Müller in die Tiefe, den Nico vorm Keeper erlaufen konnte und an diesem vorbei ins Tor spitzelte. Im Anschluss an diese Aktion waren unsere Jungs im Spiel angekommen und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe auf einem guten Kreisliga-Niveau. Auf Lichterfelder Seite sprangen im Verlauf der ersten Halbzeit zwei weitere gute Chancen durch den sehr agilen Nico Kloditz heraus, der den Ball nach einer Flanke freistehend allerdings nicht voll traf und in einer weiteren Aktion am Innenpfosten scheiterte. Doch auch der Gast kam zu weiteren Chancen, wenn auch nicht mehr so zwingend, wie zu Beginn. Vor allem Mike Hühne bereitete der blau-weißen Defensive dabei einige Probleme und hätte direkt vor der Pause auf 1:1 stellen können, sein Abschluss landete allerdings über dem Tor. Mit einem knappen 1:0 für unsere Jungs ging es also in die Pause.
In Hälfte zwei sollte sich das Bild kaum ändern, nur dass Lichterfeld nun den besseren Start für sich verbuchen konnte. Scheiterte Nico Kloditz zunächst aus spitzem Winkel noch am Keeper, machte es Julian Pötschick in der 52. Minute besser und konnte einen schönen Steckpass vom eingewechselten Scott Barwisch direkt in der langen Ecke des Tors unterbringen und damit auf 2:0 erhöhen. Das Spiel blieb weiter ausgeglichen, allerdings gelang es den Blau-Weißen nun im Defensivverbund so gut wie keine zwingenden Chancen mehr für Lauchhammer zuzulassen und somit die Führung zu verteidigen. In der Offensive gelang es allerdings nicht den Deckel drauf zu machen und so hielt der Keeper der Gastgeber so stark, dass er sich bei einer überragenden Parade gegen die eigene Laufrichtung den Knöchel vertrat und ausgewechselt werden musste. Auch der Ersatzkeeper hatte noch eine brenzlige Situation zu halten, als er nach einem Torabschluss von Bastian Vorwerk mit diesem zusammenstieß, das anschließende Tor durch Bastian wurde durch den Schiedsrichter allerdings wegen gefährlichem Spiel zurückgepfiffen – der Keeper blieb allerdings glücklicherweise unverletzt. Die letzten Minuten lebten dadurch vor allem von der Spannung und auch zunehmend von Emotionen und Nickligkeiten auf beiden Seiten. Am Ende sollten allerdings keine weiteren Tore mehr fallen und unser Team konnte verdient mit einem 2:0 zurück nach Lichterfeld fahren.
Dem Ruf als Topspiel wurde die Begegnung von Anfang an gerecht und ein Spiel auf Augenhöhe konnte am Ende das Team für sich entscheiden, dass sich mehr Chancen erspielen konnte und diese auch etwas konsequenter ausnutzte. Für unsere Männer war es eine weitere Erfahrung, dass man in dieser Liga wenig geschenkt bekommt, sich mit konsequenter Spielweise aber viel erarbeiten kann. Nach diesem Saisonstart geht man am kommenden Wochenende gut gerüstet in das Kreispokalspiel gegen den Kreisoberligisten aus Golßen und will auch hier überzeugen.
3. Oktober 2021