Am Sportplatz 1, 03238 Lichterfeld
01514 21 01 354

20/21, 2. Spieltag: Groß Beuchow – Lichterfeld 4:1 (2:1)

Zu mutlos zur erneuten Niederlage

Der Fehlstart in die Saison ist für unsere Männermannschaft seit gestern nicht mehr zu leugnen. Nach Niederlage im Pokal und zum Ligaauftakt, verliert das Team auch in Groß Beuchow trotz starker Besetzung und hohen Zielen.
Vom Start weg kam das Heimteam aus Beuchow deutlich besser mit dem kleinen, schwer bespielbaren Platz zurecht und unsere Männer benötigten etwas Zeit sich an den Untergrund zu gewöhnen. Die Anfangsminuten nutzte der Gastgeber auch bereits nach 5 Minuten zur Führung, wobei Tom Schulze steil geschickt wird, die Lichterfelder Defensive einfach stehen lässt und zur Führung vollendet. Nach einer guten Chance durch Stefan Richter zum Ausgleich ist es schließlich ein “Eigentor”, dass unsere Jungs produzieren – ein nicht gut gespielter Rückpass zu unserem Keeper, der auch nicht gut verarbeitet wird, bringt diesen in Bedrängnis, letztendlich kann wiederum der sehr agile Tom Schulze den versuchten Klärungsschlag abblocken und ins leere Tor einschieben. Leider erwacht das Lichterfelder Team erst jetzt zunehmend und profitiert auch davon, dass Beuchow die Zügel nun etwas schleifen lässt. Unser Neuzugang Paul Niemann geht mit gutem kämpferischem Einsatz voran, erobert sich auf diese Weise einen Ball vom Verteidiger und kann aus spitzem Winkel den Keeper der Gastgeber überraschen und zum Anschlusstreffer einschieben – Gratulation zum ersten Pflichtspieltor, Paul ? Im Anschluss trauen sich unsere blau-weißen mehr zu und haben per Freistoß die beste Möglichkeit zum Ausgleich, doch der kurzfristig eingesprungene Keeper der Gastgeber hält phänomenal. Nicht verschweigen darf man allerdings auch einen Lattentreffer der Gastgeber, der den alten Abstand wieder hätte herstellen können – insgesamt sind die Minuten vorm Seitenwechsel allerdings die stärksten von unseren Jungs in diesem Spiel. Entsprechend nahm man sich in der Kabine auch vor, diesen Schwung mitzunehmen und das klare Ziel hieß: Ausgleich erzielen. Leider ist das Gegenteil der Fall, Groß Beuchow diktiert das Spiel in der zweiten Hälfte von der ersten Minute an, kontrollierte Angriffe der Lichterfelder finden in dieser Phase nicht statt. Mit einem Doppelschlag per wuchtigem Freistoß in der 56. Minute durch Paul Voß, der noch leicht abgefälscht wird und einem erneuten Aussetzer der Lichterfelder in der 60. Minute, der Philipp Konrad unverhofft jubeln lässt, entscheidet Beuchow bereits nach einer Stunde das Spiel. In dieser Phase lässt Blau-Weiß zunächst alles vermissen, was man sich in punkto Spielkontrolle, Konzentration und vor allem Zutrauen in die eigenen Aktionen vorgenommen hat, bevor sich das Team wieder etwas fängt und noch eine gute Chance durch Nico Kloditz ungenutzt lässt. Da auch Beuchow mit dem eindeutigen Ergebnis zufrieden zu sein scheint, endet das Spiel letztendlich verdient mit einer deutlichen Packung für unsere Jungs.
Was das Team unbedingt in den kommenden Wochen auf den Platz bringen muss, sind Wille, Konzentration und Cleverness, um endlich zu Punkten. Was dafür unter der Woche im Training eingesetzt wird, stimmt dabei durchaus positiv, allerdings sollte man die im Training gezeigte Spielfreude unbedingt auch mit dem notwendigen Selbstvertrauen und dem Fokus auf die Spiele auf den Platz bringen. Wir hoffen, dass wir mit Paul dafür nicht einen weiteren Ausfall in den kommenden Wochen zu verkraften haben und wünschen uns, dass alle Jungs fit und gesund auf dem Platz stehen können, um den Hebel gemeinsam umzulegen.
31. August 2020