Am Sportplatz 1, 03238 Lichterfeld
01514 21 01 354

18/19, 7. Spieltag: Lichterfeld – Prösen 0:0

Drittes Unentschieden in Folge

Nach zwei Unentschieden in Folge empfing unser Team am Wochenende mit dem SV Prösen ein weiteres Team aus der oberen Tabellenhälfte.

Der Absteiger aus der Kreisoberliga ging dabei durchaus als Favorit in die Begegnung und versuchte dementsprechend auch die Spielkontrolle zu übernehmen. Lichterfeld hielt aber vom Start weg gut dagegen. So entwickelte sich ein durchaus ausgeglichenes Spiel bei dem Chancen auf beiden Seiten allerdings zunächst Mangelware blieben. Die Begegnung spielte sich vor allem zwischen den Strafräumen ab. Häufig spielte man auf beiden Seiten gefällig bis zum Strafraum und blieb dann entweder in der gegnerischen Abwehr hängen oder die nötige Genauigkeit fehlte beim letzten Pass. Die beste Möglichkeit auf Seiten blau-weiß hatte in Hälfte eins der an diesem Tag sehr agile Oliver Baer, der allerdings knapp verzog. So ging es mit 0:0 in die Kabine.

In Hälfte zwei zeigt sich zunächst ein ähnliches Bild und beide Mannschaften egalisierten sich. Da sich der Gastgeber in der Defensive an diesem Tage auch keinen größeren Fehler leistete, wie in vielen der Vorwochen, schenkte man auch keinerlei Torchancen fahrlässig her. Mit steigender Spieldauer nahm das Spiel allerdings noch einmal an Fahrt auf. Das Visier wurde zunehmend offener, da beide Teams das Spiel für sich entscheiden wollten. So entstanden im Gegenzug auch Räume und Möglichkeiten für schnelle Gegenstöße. In der Schlussphase entstehen so noch einige Chancen auf beiden Seiten, doch Florian Schadock im Gehäuse der Heimmannschaft ist an diesem Tage nicht zu bezwingen, und auf der Gegenseite zielt der eingewechselte Trainer Nico Hertmanowski nur knapp neben das Gehäuse, wodurch auch der Prösener Keeper die Null halten sollte. Erwähnenswert ist außerdem noch, dass zehn Minuten vor Spielende mit Mario Wagner auch noch unser zweiter Trainer eingewechselt wird. Umso höher ist die Leistung der Mannschaft in dieser und den vergangenen Wochen anzurechnen. Trotz personeller Probleme durch mittlerweile mehrere und auch schwere Verletzungen, rückt das Team immer enger zusammen und jeder – wenn es sein muss auch die Trainer – haut sich voll mit rein und unterstützt das Team.

Damit steht das dritte ungeschlagene Spiel in Folge auf der Habensseite, allerdings wurden durch die drei Unentschieden auch “nur” drei Punkte eingefahren. Die Tendenz zeigt allerdings in die richtige Richtung. Das Team spielt zunehmend konzentrierter und arbeitet gemeinsam daran, die eigenen Fehler abzustellen und wenn diese positive Entwicklung aufrecht erhalten werden kann, sollten auch wieder Siege eingefahren werden können.

22. Oktober 2018